EcoTrain

 Bf Zschopau 

Bf Zschopau

EcoTrain der Erzgebirgsbahn: Demonstration eines weiterentwickelten Hybridschienenfahrzeuges auf dieselelektrischer Basis mit alternativen Speicherkonzepten und innovativem Energiemanagement.

Logo_DB
Logo_Fraunhofer-IVI
Logo_TU Chemnitz
Logo_TU_Dresden

Details

EcoTrain wird mit rund 5 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen des Bundesprogramms »Elektromobilität in Modellregionen« gefördert. Die Programmkoordination verantwortet die NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie.

„EcoTrain“ – Entwicklung der notwendigen Modifikationen eines Bestandsverbrennungstriebwagens unter Verwendung innovativer Antriebs-, Leit- und Nebenverbrauchstechnik in Verbindung mit einem anforderungsgerechten Energiemanagement zur Sicherstellung eines ökologisch und ökonomisch nachhaltigen Eisenbahnbetriebs in der Region.

Ziele

  • Konstruktive, funktionale und schnittstellenkompatible Integration eines modularen Hybridantriebsystems in einen Dieseltriebwagen der Baureihe VT 642
  • Modulare Entwicklung zum baureihen- und regionalübergreifenden Einsatz
  • Verknüpfung der Hybridtechnologie mit Fahrassistenzsystem EcoTrainBook zur weiteren Optimierung der Energieeffizienz
  • Erlangung der Zulassung für den Fahrgastbetrieb und Langzeiterprobung bei der Erzgebirgsbahn (DB RegioNetz)
  • Das Projektergebnis soll außerdem einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten: In den kommenden Jahren stehen viele Ausschreibungen an, in denen Verkehre auf nichtelektrifizierten Strecken nachgefragt werden

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Verknüpfung Fahrzeugsteuerung mit Hybridsteuerung und Energiemanagement
  • Entwicklung modulares Kombispeichersystem
  • Anpassung Bremssystem
  • Ertüchtigung oder Neukonstruktion Drehgestell
  • Neuentwicklung Motorsteuerung und Verbindung mit Getriebe
  • Substitution Bestandsmotor durch dieselelektrischen Antrieb

Meilensteine

  • Oktober 2013 Projektstart (Vorstudie)
  • September 2014 Übergabe des Bewilligungsbescheids durch das BMVI

Ansprechpartner

Name:
Claus Werner
Anschrift:
Stephensonstraße 1, 60326 Frankfurt am Main
Funktion:
Leiter Innovationsprojekte RNV, Projektleiter Hybrid
Telefon:
+49 069 265 59324
Institution:
DB RegioNetz Verkehrs GmbH
E-Mail:
claus.werner@deutschebahn.com